Funktionsprinzip der Infrarotheizung

Das Funktionsprinzip von Infrarotheizungen ist identisch mit dem unserer Sonne. Physikalisch betrachtet, ist die Infrarot C Strahlung eine elektromagnetische Welle, mit dem bloßen menschlichen Auge nicht sichtbar, welche sich zwischen 780 nm bis 1 mm bewegt.

Das Spektrum der Infrarotstrahlung

Bei der Beheizung von Räumen wird mittels Strahlungswärme nur indirekt die Raumluft erwärmt, sondern alle sich im Raum befindenden Körper wie Möbel,Menschen,Wände und Decken beispielsweise. Diese dienen als Speichermedium der Wärme und geben sie in die Raumluft wieder ab. Man spricht hierbei von einer Sekundärstrahlung. Es entsteht somit ein gesundes und behagliches Raumklima mit einem nur geringen Anteil an Konvektion.

Dadurch dass die Raumluft nur indirekt erwärmt wird, werden auch keine Bakterien,Milben und Staub durch die Zirkulation der Luft, wie es bei konventionellen Heizmethoden der Fall ist, aufgewirbelt.

Von Konvektion in der Heiztechnik reden wir, wenn es sich um eine Form von Wärmeübergang eines Festkörpers zu einem Fluiden ( z.B. Luft oder Wasser)handelt während des Wärmetransportes. Das meist verwendete Transportmittel der Wärme in der Heiztechnologie ist Wasser. Dieses wird in einem geschlossenem Rohrkreislauf zwischen Brenner und der Innenseite des Heizkörpers transportiert. Durch Wärmeleitung gelangt die Wärmeenergie von der Innen- zur Außenseite des Heizkörpers. An der Außenseite des Heizkörpers ist das Wärmetransportmedium die Luft. Es tritt dabei die sogenannte freie Konvektion auf, was bedeutet, dass sich die Luft durch die Erwärmung ausdehnt und sich nach oben bewegt, während kühlere Luft wieder von unten ( Bodenseite) nachströmt. Durch diese Art von Luftzirkulation werden auch Staub,Milben und Bakterien aufgewirbelt, welche mit dem bloßen Auge nicht sichtbar sind, jedoch wir Menschen diese auch einatmen. Dieser Prozess kann viele Jahre später noch zu erheblichen Atemwegserkrankungen führen.

Prinzip der Infrarotheizung

Infrarotheizungen bieten die gesündeste und ebenso behaglichste Art zu Heizen! Sie sind geräuschlos und wartungsfrei, in Verbindung mit Eigenstromerzeugung oder der Nutzung von Ökostrom sogar die sauberste Heizmethode. Sie sind emissionsfrei und es findet keine Schadstoffausdehnung statt. Mit Strahlungswärme lassen sich Räume sehr gleichmäßig temperieren. Durch die Inbetriebnahme von Infrarot Heizpaneelen lassen sich Räume punktuell beheizen und die Wärme gelangt somit dorthin, wo sie benötigt wird.

Alle Vor und Nachteile von Infrarotheizungen finden Sie hier…

Einen Kommentar schreiben